Feuchtwangen. Partnerstadt.

Barrieren abbauen und Menschen zusammenbringen

Zu unseren Partnerstädten Morhange in Lothringen und Lana in Südtirol pflegen wir seit vielen Jahren gute Beziehungen. „Es ist wichtig, dass wir unsere europäischen Bürgerinnen und Bürger zusammenführen, Barrieren abbauen und für eine Verständigung der Völker sorgen“, sagt unser Partnerschaftsbeauftragter für Lana in Südtirol Friedrich Probst. Und damit fängt man am besten früh an.

Seit 1986 finden jährlich Jugendfreizeitbegegnungen zwischen unseren Jugendlichen und denen aus Morhange in Frankreich statt. In diesem Jahr haben die Mädchen und Jungen und Mädchen zwischen 12 und 17 Jahren die Möglichkeit, sich in unserer Feuchtwanger Jugendherberge auszutauschen, neue Bekanntschaften zu schließen und alte Freundschaften zu vertiefen.

Verbindungen im Sportbereich weiter ausbauen

Es konnten bereits zahlreiche Kontakte geknüpft werden: sei es bei den Chören, den Feuerwehren oder im Rathaus. „Der Musikverein Lana besuchte beispielsweise einen Frühschoppen beim Musikzug in Larrieden, unser Frauenchor Nova Luna gab ein Konzert zusammen mit dem Männergesangverein Lana in Lana und der Spielmannszug Markgräfliche Jäger Feuchtwangen e.V. pflegt schon langjährige Beziehungen zur Bürgerkapelle Lana“, erzählt Friedrich Probst. Dank der Arbeit unserer Partnerschaftsbeauftragten und unseren Vereinen findet ein sehr guter Austausch mit beiden Städten statt. „Nur im Sportbereich könnten die Verbindungen noch besser sein, aber daran arbeiten wir“, so unser Stadtrat.

Regelmäßige Bürgerfahrten in unsere Partnerstädte tragen ebenfalls dazu bei, die guten Beziehungen zu pflegen und weiter auszubauen. Die nächsten Reisen in unsere Nachbarländer sind schon geplant. So geht es beispielsweise im Herbst wieder mit dem Bus nach Südtirol.

FEU