csu-kommunalwahl-2020-Sabine-Soldner.jpg

Sabine Soldner

Als Stadträtin kann man etwas bewegen,
und zwar für Stadt
und Land.

4

Für ein gutes Miteinander von Stadt und Land 

Gemeinsam mit ihrem Mann betreibt Sabine Soldner einen Milchviehbetrieb. Die Landwirtschaft ist nicht nur ihr Berufsfeld, sondern spielt auch in ihrer Freizeit eine Rolle. Schließlich engagiert sich die dreifache Mutter besonders im Bauernverband: sei es als Ortsbäuerin oder im Arbeitskreis Öffentlichkeitsarbeit. Das Bild der Landwirte ins rechte Licht zu rücken ist ihr genauso wichtig wie ihre christliche Einstellung. Deshalb ist sie Mitglied bei den Gideons und hält Kindergottesdienste in Mosbach. Feuchtwangen besticht für Sabine Soldner vor allem als Kulturstadt mit den Kreuzgangspielen und dem neuen Nixel-Areal. „Die Scheune ist ein echtes Prunkstück geworden“, schwärmt unsere Stadtratskandidatin. Nicht zu vergessen sind für sie unsere Industriegebiete, die mit immer mehr Betrieben und Arbeitsplätzen aufwarten. „Damit die jungen Leute hierbleiben, ist der weitere Ausbau aber unerlässlich.“

Mit Vielfalt das Optimum herausholen

Ihre erste Amtszeit hat die 51-Jährige schon fast hinter sich gebracht. „Es ist eine spannende und sehr bereichernde Tätigkeit, die ich jedem nur empfehlen kann. Als Stadträtin kann man etwas bewegen, und zwar für Stadt und Land.“ Außerdem gefällt ihr, dass der Stadtrat so vielfältig und breit gefächert ist. Man sei zwar nicht immer einer Meinung, aber genau das sei nötig, um ein optimales Ergebnis zu erzielen. Für unser Feuchtwangen wünscht sie sich weiterhin eine positive Entwicklung und ein sehr gutes Miteinander von Stadt und Land. „Es wurden schon viele Dinge umgesetzt, wie die Spitalstraßenerneuerung und -umgestaltung, ebenso die Baugebiete wie Röschenhof, aber wir dürfen uns nicht ausruhen“, steht für Sabine Soldner genauso fest wie, dass „Feuchtwangen nicht nur die Stadt ist, sondern dass auch die Altgemeinden berücksichtigt werden müssen.“

Sabine Soldner: 51 Jahre, verheiratet, 3 Kinder · Mosbach 9, Feuchtwangen · Landwirtin

Feuchtwangen. Zukunftsstadt.